WhatsApp Image 2021-09-23 at 20.56.22.jpeg
WhatsApp Image 2021-09-23 at 20.54.29.jpeg
WhatsApp Image 2021-09-23 at 20.46.22.jpeg

Les Mémoires d`Helène ist eine fluide Compagnie, die seit ein paar Jahren die Freie Theaterszene der Schweiz rockt. Früher als Soloprojekt gedacht ("The Beast In You"), dann über kollaborative Stückentwicklungen mit Einzelkünstler*innen ("Die Schmerzfreie Gesellschaft", "Pseudologia Phantastica")  und schlussendlich einer Koproduktion ("Cirque de Loin") entwickelt sich LMH immer mehr einem Kollektiv und Gefäss für verschiedene Produktionen.

 

Gegründet 2016 von Regisseurin und Schauspielerin Martina Momo Kunz, wurden seither 4 Produktionen mit über 20- 30 Künstler*innen vor und hinter der Bühne realisiert. Entstanden in Zusammenarbeit mit: Rote Fabrik Zürich, Schlachthaus Bern, ROXY Birsfelden, Südpol Luzern, Neumarkt Zürich, Ballhaus Ost Berlin, At.Tension Festival Berlin, Dschungel Wien, Theaterspektakel, THIK Baden und Le Singe Biel/Bienne.

Les Mémoires d`Helène is a fluid company that has been rocking the independent theatre scene in Switzerland for a few years. Formerly conceived as a solo project ("The Beast In You"), then via collaborative play developments with individual artists ("Die Schmerzfreie Gesellschaft", "Pseudologia Phantastica") and finally a co-production ("Cirque de Loin"), LMH is increasingly developing into a collective and vessel for various productions.

Founded in 2016 by director and actress Martina Momo Kunz, 4 productions with more than 20-30 artists in front of and behind the stage have been realised since then. In Collaboration with: Rote Fabrik Zurich, Schlachthaus Bern, ROXY Birsfelden, Südpol Lucerne, Neumarkt Zurich, Ballhaus Ost Berlin, At.Tension Festival Berlin, Dschungel Vienna, Theaterspektakel Zurich, THIK Baden und Le Singe Biel/Bienne.

 

 

WIEDERAUFNAHME PSEUDOLOGIA PHANTASTICA!
 

                           

DO 16. DEZ.       20:30  GET YOUR TICKETS

SA 18. DEZ.       22:00 LATE NIGHT! TICKETS    

                           20:00 MAMA LOVE@FABRIKTHEATER

SO 19. DEZ.       18:00 GET YOUR TICKETS

DI 21.DEZ.         20:00 GET YOUR TICKETS

MI 22.DEZ.       20:00 GET YOUR TICKETS

    

 AGENDA

                                                              

2022

7./8 MÄRZ.                SOROR FEMINISTISCHES JUGENDFESTIVAL, DSCHUNGEL WIEN (AT)

31. MÄRZ- 2. APRIL     PSEUDOLOGIA PHANTASTICA  SCHLACHTHAUS THEATER, BERN

6.-10. APRIL.              PSEUDOLOGIA PHANTASTICA ROXY THEATER, BASEL

8.- 10. SEPTEMBER      SOROR    AT.TENSION FESTIVAL, LÄRZ BERLIN (DE)

2021

16.-20. MAI.              KING LEAR, UM!BAU, THEATER ST GALLEN

21.-28.MAI                SOROR, ZIRKUSZELT, GASWERKAREAL BERN

7.-30. JULI  PREMIERE     PSEUDOLOGIA PHANTASTICA AKTIONSHALLE, ROTE FABRIK,  ZÜRICH

10-11. SEPT.               SOROR   BE.TWEEN FESTIVAL, LÄRZ, BERLIN (DE)

202O

4.-6. FEBRUAR.                 DIE SCHMERZFREIE GESELLSCHAFT BALLHAUS OST, BERLIN (DE)

15.-30 MAI.   CANCELLED       PSEUDOLOGIA PHANTASTICA   FABRIKTHEATER, ROTE FABRIK,  ZÜRICH

12.-23. AUG.    PREMIERE      SEELIG CIRQUE DE LOIN, LOKREMISE ST.GALLEN

17.-30. DEZ.      CANCELLED   PSEUDOLOGIA PHANTASTICA   FABRIKTHEATER, ROTE FABRIK,  ZÜRICH

2019

9.- 10. MÄRZ             DIE SCHMERZFREIE GESELLSCHAFT THEATER AM GLEIS, WINTERTHUR

1.- 2. APRIL.              DIE SCHMERZFREIE GESELLSCHAFT ROXY THEATER BASEL

12. - 18. JULI PREMIERE SOROR, ZIRKUSZELT, GASWERKAREAL BERN

26. JULI-3. AUG.        SOROR, ZIRKUSZELT,  KLYBECKQUAI BASEL

9. AUGUST.               THE BEAST IN YOU, ZIRUSZELT, HARDTURMBRACHE, ZÜRICH

10.-17. AUGUST          SOROR, ZIRKUSZELT,  HARDTURMBRACHE ZÜRICH

28.-29. AUGUST         SOROR, ZIRKUSZELT,  SÄABELIBUM FESTIVAL, WARMBÄCHLIBRACHE BERN

4.-7. SEPT.                SOROR, ZIRKUSZELT,  KREUZBLEICHE, ST.GALLEN

2018

15.-16. MÄRZ             THE BEAST IN YOU, ENTGLEIST-FESTIVAL, THEATER AM GLEIS, WINTERTHUR

22.-23. MÄRZ            THE BEAST IN YOU, BALLHAUS OST, BERLIN (DE)

30. MÄRZ                  THE BEAST IN YOU, WINKEL, LUZERN

6.-9. APRIL                THE BEAST IN YOU, THEATER NEUMARKT, ZÜRICH

27. APRIL                  THE BEAST IN YOU, ST. GERVAIS, BIEL-BIENNE

11.-28. DEZ. PREMIERE    DIE SCHMERZFREIE GESELLSCHAFT FABRIKTHEATER ROTE FABRIK, ZÜRICH

2017

14.-25. FEB. PREMIERE   THE BEAST IN YOU, FABRIKTHEATER ROTE FABRIK, ZÜRICH

29.-31 MÄRZ              THE BEAST IN YOU, ROXY THEATER, BASEL

8. JUNI                      THE BEAST IN YOU, HEDONISTISCHER WELTKONGRESS, LÄRZ, BERLIN (DE)

5.-7. OKTOBER           THE BEAST IN YOU SCHLACHTHAUS THEATER, BERN

2016

25.-28. AUG. PREMIERE   SUISSIDE, ZENTRALBÜHNE, THEATERSPEKTAKEL

FONT Pseudologia.png

 AKTUELL

FONT Pseudologia.png
WhatsApp Image 2021-09-23 at 20.56.22.jpeg
157A1970.JPG
157A1952.JPG
2005 Baby_edited.jpg

#2 JAHRE PRODUKTIONSZEIT    

#VIRUSMÄSSIG 4 MAL ABGESAGT

#AUTOFIKTIONALES DRAMA      

#ZU VIEL LEIDENSCHAFT

#2 YEARS PRODUCTION TIME        

#VIRUS - CANCELLED 4 TIMES

#AUTOFICTIONAL DRAMA                

#TOO MUCH PASSION

WhatsApp Image 2021-09-25 at 15.46.24.jpeg

PSEUDOLOGIA PHANTASTICA widmet sich der menschlichen IMAGINATIONSKRAFT wie sehr diese unsere Realität prägt. In einer Zeit, in der Realität und Fiktion, ECHT und FAKE, Information und Desinformation bis zur Unkenntlichkeit miteinander verschmelzen, ist «Wahrheit» ein STRAPAZIERTER Begriff. Umso mehr brauchen wir die Fähigkeit, zu differenzieren: Wer tischt uns hier GERADE WAS auf – und mit welchem Zweck?

PSEUDOLOGIA PHANTASTICA is dedicated to the human power of IMAGINATIONand how much it shapes our reality. In a time when reality and fiction, real and fake, information and disinformation MERGE beyond recognition, "truth" is a strained term. ALL THE MORE we need the ability to differentiate: WHO is telling us what - and to what end?

SCREENSHOT BOLIV2.jpeg

#TOTAL MIXUP REALITÄT UND FIKTION      

#NICHTS GRÖSSER ALS DIE LIEBE 

#EMOTIONALER GRENZGANG  

#BEZIEHUNGSUNFÄHIG    

#TOTAL MESSED UP                   

#NOTHING GREATER THAN LOVE 

#EMOTIONAL BORDER CROSSING  

#TOTAL MIXUP REALITY AND FICTION

MARTINA MOMO KUNZ UND BENJAMIN SPINNLER brechen das auf ihre eigene Geschichte herunter. Zwangsweise isoliert, stehen sie sich über Monate gegenüber. Wühlen in der Isolation in ihrer Beziehung. In der eigenen Echtheit und den Lügen. Heraus kommt eine epische Geschichte. Wenn ich dir meine Version der Erinnerung oft genug erzähle, wird sie dann zu deiner?

Das Stück wirft grundsätzliche Fragen über BEZIEHUNG UND FAMILIE VERSUS SELBSTVERWIRKLICHUNG im 21. Jahrhundert auf. Mit wachsenden Möglichkeiten und Privilegien suchen viele Menschen ihren ganz eigenen, individuellen Weg und werden zunehmends kritischer, wenn das Zusammenleben und das zusammen Erleben Kompromisse fordert.

Die einzigartige Mischung zwischen Theater, Live Musik, Bewegung und Video macht das Stück unvorhersehbar, jede Szene eine Überraschung, DAS STÜCK EIN LABYRINTH, und die Zuschauer*innen werden in ihrer Rolle herausgefordert.

PSEUDOLOGIA PHANTASTICA ist eine Liebeserklärung an den geteilten Moment mit dem Publikum, an die Kraft des Theaters und das uralte Ritual des Geschichten - Erzählens und schafft den Spagat zwischen hochtrabendem Nonsense und grosser Ernsthaftigkeit.

MARTINA MOMO KUNZ AND BENJAMIN SPINNLER break this down to their own story. Forced into isolation, they face each other for months. Digging into the isolation in their relationship. In their own authenticity and lies. What emerges is an epic story. If I tell you my version of the memory often enough, will it become yours?

The play raises fundamental questions about RELATIONSHIP AND FAMILY VERSUS SELF-REALISATION in the 21st century. With growing opportunities and privileges, many people are seeking their very own individual path and are becoming increasingly critical when living and experiencing together demands compromise.

The unique mix between theatre, live music, movement and video makes the play unpredictable, every scene a surprise, the play a labyrinth, and the audience challenged in their role.

 

PSEUDOLOGIA PHANTASTICA is a declaration of love to the shared moment with the audience, to the power of theatre and the ancient ritual of storytelling and manages the balancing act between highfalutin nonsense and great seriousness.

FRONT BLATT.jpeg
FRONT BLATT.jpeg
157A1725.JPG

„Pseudologia Phantastica“ ist eine epische Performance über Beziehungen im Jahr 2021. Von alltäglichen Querelen über künstlerische Sinnkrise bis hin zur Frage, was man auf der Welt genau verloren hat. Dabei schafft die fulminante Performance den Spagat zwischen hochtrabendem Nonsense und grosser Ernsthaftigkeit. Im dramaturgisch schlau gebauten Wechselbad der Gefühle, scheuen sich die beiden nicht, sich Blösse zu geben.  Ob als Medea unter dem Trauertuch, ob mit dem Hellraumprojektor hantierend, ob rappend oder singend, Momo und Ben lassen es in ihrer „Pseudologia Phantastica“ so richtig krachen. Und das ist nach so viel pandemischer Bühnenabstinenz einfach nur mitreissend und heiter. Von der ersten bis zur letzte Minute."

Kaa Linder, SRF 2 Kultur

157A1775.JPG
157A1747.JPG

#SELBSTDARSTELLUNG

#AM RANDE DES WAHNSINNS

#EMOTIONALER GRENZGANG

#ADHS THEATER 

#absurd 

#DADAISTISCH

#TIEFSINNING

#GRENZÜBERSCHREITEND

#DICHT UND DICHTER

08.jpg
157A2748.JPG
157A1694.JPG
157A1937.JPG
Les%2520Memoires%2520dHelene%25203_edite
134086017_10220880968427618_8642097236730093668_n_edited.png

"Das herzerfrischendste Stück in dieser verlängerten Theatersaison!" Stefan Bus, Züritipp

Juri_Stöckli.tif
Les%2520Memoires%2520dHelene%25203_edite
A047_09032333_C004.00_02_45_24.Standbild

die Bedeutung deiner Karte:

UM WAS GEHTS?

Sechs-Kelche.gif

Premiere: 29. Dezember- 9 Januar 2021 Fabriktheater Zürich

4./5. Februar 2012  Südpol Luzern

11/12/13 februar 2021 Schlachthaus Theater Bern

3/4. März 2021 ROXY Theater Basel

weitere Daten folgen!

In Koproduktion mit: Fabriktheater Zürich, Schlachthaus Theater Bern & Südpol Luzern

Künstlerische Leitung: Martina Momo Kunz

Spiel: Benjamin Spinnler, Martina Momo Kunz

Musik: Victor Hege

Coach/Co-Regie: Michael Finger

Szenebild: Zainab Lascandri

Bild: Claudia Popovici

Carte Blanche: Felix Felsen Iten

Öffentlichkeitsarbeit/Vermittlung: Sandra Schudel

Light: Viktors Zemeckas

Tondesign: Jonas Häni

Produktionsleitung: Thomas Péronnet

Gefördert von: Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, pro helvetia

Zainab Lascandri- Bühnenbild und Kostüm
Sandra Schudel- Öffentlichkeitsarbeit
Benjamin Spinnler- Spiel / Co-Regie

Victor Hege - Spiel / Musik

Martina Momo Kunz - Künstlerische Leitung / Co-Regie / Spiel
Thomas Péronnet - Produktionsleitung
Michael Finger- Co-Regie / Coach
Claudia Popovici - Video / Foto
Viktoras Žemeckas aka Kuka- Lichtkonzept

Felsen Felix Iten- Carte Blanche

Jonas Häni- Sounddesign