top of page
PLAKAT BILD.jp2

BODY OF FEAR

FLYER VORDERSEITE.jp2

COMING SOON!

BODY OF FEAR
IN

Schlachthaus Theater Bern!!
20.-31 DECEMBER 2024!!!

wanna know more?

pressedossier

&

DSCF4341.jpg
DSCF4287.jpg
DSCF3991.jpg
DSCF4305.jpg

  "accelerated heartbeat, ratthling breathing, frozen blood.

fight or flight mode, demon whispers, cold sweat.

horror vakuui, dark waters, tax declaration.

the uncanny imaginary and the eerie: whats the frequency of fear?

The core collective (Benjamin Spinnler, Martina Momo Kunz, Claudia Popovici) develops in international collaborations with Sofia Zambrano (Circus), Michael Finger (Oeil éxterieur), Jonas Häni (Sounddesign und Performance) und Max Santander (Live Music) an interdisciplinary performance on the theme of fear, in which different perspectives, skills and social viewpoints come together."

 

 

Bildschirmfoto 2023-12-05 um 00.48_edite

*DEUTSCH*

"LES MÉMOIRES D`HELÈNE" IST EINE INTERDIZIPLINÄRE COMPAGNIE, WELCHE SICH AN DER SCHNITTSTELLE ZWISCHEN THEATER, PERFORMANCE, MUSIK UND ZIRKUS BEWEGT. SEIT DER GRÜNDUNG 2016 WURDEN 5 PRODUKTIONEN MIT ÜBER 30 KÜNSTLER*INNEN VOR UND HINTER DER BÜHNE REALISIERT.

MITHILFE DER MEHRJAHRESFÖRDERUNG DER STADT ZÜRICH UND DES KANTONS ZÜRICH ZIELT DAS KOLLEKTIV DARAUF AB, WERKE VON INTERNATIONALER QUALITÄT ZU SCHAFFEN, INDEM DER KREATION MEHR ZEIT EINGERÄUMT WIRD, DIE ÄSTHETIK SICH UM VISUELLE KUNST UND ZIRKUS ERWEITERT, UND INTERNATIONALE KOLLABORATIONEN DEN BLICKWINKEL VON ANFANG AN SCHÄRFEN.

UNTER DEM TITEL "CYCLE OF INTIMACY" WIDMET SICH DAS KOLLEKITV BIS ENDE 2025 DEN THEMEN DER ANGST, DER INTIMITÄT UND DEM KOLLEKTIVEN MOMENTUM.

DAS STÜCK "BODY OF FEAR" IST DIE ERSTE AUSGABE DIESER NEUAUSRICHTUNG.

IN ZUSAMMENARBEIT MIT: ROTE FABRIK, CIRQUE DE LOIN, SCHLACHTHAUS BERN, ROXY BASEL, SÜDPOL LUZERN, NEUMARKT ZÜRICH, BALLHAUS OST BERLIN, AT.TENSION FESTIVAL BERLIN, DSCHUNGEL WIEN, FUSION FESTIVAL BERLIN.

"LES MÉMOIRES D`HELÈNE" IS AN INTERDISCIPLINARY COMPANY THAT OPERATES AT THE INTERFACE OF THEATRE, PERFORMANCE, MUSIC AND CIRCUS. SINCE ITS FOUNDATION IN 2016, 5 PRODUCTONS HAVE BEEN REALIZED WITH OVER 30 ARTISTS ON AND BEHIND THE STAGE.

 

WITH THE HELP OF MULTI-YEAR FUNDING FROM THE CITY OF ZURICH AND THE CANTON OF ZURICH, THE COLLECTIVE AIMS TO CREATE WORKS OF INTERNATIONAL QUALITY BY ALLOWING MORE TIME FOR CREATION, EXPANDING THE AESTHETIC TO INCLUDE VISUAL ART AND CIRCUS, AND SHARPENING THE PERSPECTIVE FROM THE OUTSET THROUGH INTERNATIONAL COLLABORATIONS.

 

UNDER THE TIEL "CYCLE OF INTIMACY", THE COLLECTIVE WILL DEDICATE ITSELF TO THE THEMES OF FEAR, INTIMACY AND COLLECTIVE MOMENTUM UNTIL THE END OF 2025.

THE SHOW "BODY OF FEAR" IS THE FIRST EDITION OF THIS NEW DIRECTION.

IN COLLABORATION WITH: ROTE FABRIK ZÜRICH, SCHLACHTHAUS BERN, ROXY BASEL, SÜDPOL LUCERNE, BALLHAUS OST BERLIN, AT.TENSION FESTIVAL BERLIN, FUSION FESTIVAL BERLIN, DSCHUNGEL VIENNA.






 

PHOTO-2023-10-12-11-15-59.jpg

2025

13.-23 AUG              BODY OF FEAR, PAULA FESTIVAL, ST.GALLEN

20244

12/13 JANUAR          BODY OF FEAR, TRY OUT, NORIENT FESTIVAL, BERN

7. MÄRZ                 PREMIERE BODY OF FEAR FABRIKTHEATER ZÜRICH

9/10/12/14/15 MÄRZ. BODY OF FEAR, FABRIKTHEATER ZÜRICH

31 MAI /1. JUNI        BODY OF FEAR, GÜTERBAHNHOF/ZIRKUSQUARTIER ZH

20.-31 DEZ               BODY OF FEAR, SCHLACHTHAUS THEATER, BERN

Z

2023                 

16/18 FEBRUAR          SOROR ZIRKUSZELT, ZEHNDERMÄTTELI BERN ZI

13. MÄRZ                PSEUDOLOGIA PHANTASTICA  DSCHUNGEL THEATER, WIEN

25.&26. AUG              PSEUDOLOGIA PHANTASTICA PAULA FESTIVAL, ST. GALLEN

2022

7./8 MÄRZ.                SOROR FEMINISTISCHES JUGENDFESTIVAL, DSCHUNGEL WIEN (AT)

31. MÄRZ- 2. APRIL    PSEUDOLOGIA PHANTASTICA  SCHLACHTHAUS THEATER, BERN

6.-10. APRIL.              PSEUDOLOGIA PHANTASTICA ROXY THEATER, BASEL

29.Juni -3. JULI          PSEUDOLOGIA PHANTASTICA FUSION FESTIVAL, LÄRZ BERLIN (DE)

11./12.AUGUST            SOROR     TOUR VAGABONDE FRIBOURG

8.- 10. SEPTEMBER      SOROR    AT.TENSION FESTIVAL, LÄRZ BERLIN (DE)

28/29. SEPT               PSEUDOLOGIA PHANTASTICA, LA TOUR VAGABONDE, FRIBOURG(CH)

2021

16.-20. MAI.              KING LEAR, UM!BAU, THEATER ST GALLEN

21.-28.MAI                SOROR, ZIRKUSZELT, GASWERKAREAL BERN

7.-30. JULI  PREMIERE     PSEUDOLOGIA PHANTASTICA AKTIONSHALLE, ROTE FABRIK,  ZÜRICH

10-11. SEPT.               SOROR   BE.TWEEN FESTIVAL, LÄRZ, BERLIN (DE)

16.-22. DEZ   REPRISE     PSEUDOLOGIA PHANTASTICA AKTIONSHALLE, ROTE FABRIK,  ZÜRICH

202O

4.-6. FEBRUAR.                 DIE SCHMERZFREIE GESELLSCHAFT BALLHAUS OST, BERLIN (DE)

15.-30 MAI.   CANCELLED       PSEUDOLOGIA PHANTASTICA   FABRIKTHEATER, ROTE FABRIK,  ZÜRICH

12.-23. AUG.    PREMIERE      SEELIG CIRQUE DE LOIN, LOKREMISE ST.GALLEN

17.-30. DEZ.      CANCELLED   PSEUDOLOGIA PHANTASTICA   FABRIKTHEATER, ROTE FABRIK,  ZÜRICH

2019

9.- 10. MÄRZ             DIE SCHMERZFREIE GESELLSCHAFT THEATER AM GLEIS, WINTERTHUR

1.- 2. APRIL.              DIE SCHMERZFREIE GESELLSCHAFT ROXY THEATER BASEL

12. - 18. JULI PREMIERE SOROR, ZIRKUSZELT, GASWERKAREAL BERN

26. JULI-3. AUG.        SOROR, ZIRKUSZELT,  KLYBECKQUAI BASEL

9. AUGUST.               THE BEAST IN YOU, ZIRUSZELT, HARDTURMBRACHE, ZÜRICH

10.-17. AUGUST          SOROR, ZIRKUSZELT,  HARDTURMBRACHE ZÜRICH

28.-29. AUGUST         SOROR, ZIRKUSZELT,  SÄABELIBUM FESTIVAL, WARMBÄCHLIBRACHE BERN

4.-7. SEPT.                SOROR, ZIRKUSZELT,  KREUZBLEICHE, ST.GALLEN

2018

15.-16. MÄRZ             THE BEAST IN YOU, ENTGLEIST-FESTIVAL, THEATER AM GLEIS, WINTERTHUR

22.-23. MÄRZ            THE BEAST IN YOU, BALLHAUS OST, BERLIN (DE)

30. MÄRZ                  THE BEAST IN YOU, WINKEL, LUZERN

6.-9. APRIL                THE BEAST IN YOU, THEATER NEUMARKT, ZÜRICH

27. APRIL                  THE BEAST IN YOU, ST. GERVAIS, BIEL-BIENNE

11.-28. DEZ. PREMIERE    DIE SCHMERZFREIE GESELLSCHAFT FABRIKTHEATER ROTE FABRIK, ZÜRICH

2017

14.-25. FEB. PREMIERE   THE BEAST IN YOU, FABRIKTHEATER ROTE FABRIK, ZÜRICH

29.-31 MÄRZ              THE BEAST IN YOU, ROXY THEATER, BASEL

8. JUNI                      THE BEAST IN YOU, HEDONISTISCHER WELTKONGRESS, LÄRZ, BERLIN (DE)

5.-7. OKTOBER           THE BEAST IN YOU SCHLACHTHAUS THEATER, BERN

2016

25.-28. AUG. PREMIERE   SUISSIDE, ZENTRALBÜHNE, THEATERSPEKTAKEL

 AGENDA

FONT Pseudologia.png
FONT Pseudologia.png
WhatsApp Image 2021-09-23 at 20.56.22.jpeg
157A1970.JPG
157A1952.JPG
2005 Baby_edited.jpg

#2 JAHRE PRODUKTIONSZEIT    

#VIRUSMÄSSIG 4 MAL ABGESAGT

#AUTOFIKTIONALES DRAMA      

#ZU VIEL LEIDENSCHAFT

#2 YEARS PRODUCTION TIME        

#VIRUS - CANCELLED 4 TIMES

#AUTOFICTIONAL DRAMA                

#TOO MUCH PASSION

WhatsApp Image 2021-09-25 at 15.46.24.jpeg

PSEUDOLOGIA PHANTASTICA widmet sich der menschlichen IMAGINATIONSKRAFT wie sehr diese unsere Realität prägt. In einer Zeit, in der Realität und Fiktion, ECHT und FAKE, Information und Desinformation bis zur Unkenntlichkeit miteinander verschmelzen, ist «Wahrheit» ein STRAPAZIERTER Begriff. Umso mehr brauchen wir die Fähigkeit, zu differenzieren: Wer tischt uns hier GERADE WAS auf – und mit welchem Zweck?

PSEUDOLOGIA PHANTASTICA is dedicated to the human power of IMAGINATIONand how much it shapes our reality. In a time when reality and fiction, real and fake, information and disinformation MERGE beyond recognition, "truth" is a strained term. ALL THE MORE we need the ability to differentiate: WHO is telling us what - and to what end?

SCREENSHOT BOLIV2.jpeg

#TOTAL MIXUP REALITÄT UND FIKTION      

#NICHTS GRÖSSER ALS DIE LIEBE 

#EMOTIONALER GRENZGANG  

#BEZIEHUNGSUNFÄHIG    

#TOTAL MESSED UP                   

#NOTHING GREATER THAN LOVE 

#EMOTIONAL BORDER CROSSING  

#TOTAL MIXUP REALITY AND FICTION

MARTINA MOMO KUNZ UND BENJAMIN SPINNLER brechen das auf ihre eigene Geschichte herunter. Zwangsweise isoliert, stehen sie sich über Monate gegenüber. Wühlen in der Isolation in ihrer Beziehung. In der eigenen Echtheit und den Lügen. Heraus kommt eine epische Geschichte. Wenn ich dir meine Version der Erinnerung oft genug erzähle, wird sie dann zu deiner?

Das Stück wirft grundsätzliche Fragen über BEZIEHUNG UND FAMILIE VERSUS SELBSTVERWIRKLICHUNG im 21. Jahrhundert auf. Mit wachsenden Möglichkeiten und Privilegien suchen viele Menschen ihren ganz eigenen, individuellen Weg und werden zunehmends kritischer, wenn das Zusammenleben und das zusammen Erleben Kompromisse fordert.

Die einzigartige Mischung zwischen Theater, Live Musik, Bewegung und Video macht das Stück unvorhersehbar, jede Szene eine Überraschung, DAS STÜCK EIN LABYRINTH, und die Zuschauer*innen werden in ihrer Rolle herausgefordert.

PSEUDOLOGIA PHANTASTICA ist eine Liebeserklärung an den geteilten Moment mit dem Publikum, an die Kraft des Theaters und das uralte Ritual des Geschichten - Erzählens und schafft den Spagat zwischen hochtrabendem Nonsense und grosser Ernsthaftigkeit.

MARTINA MOMO KUNZ AND BENJAMIN SPINNLER break this down to their own story. Forced into isolation, they face each other for months. Digging into the isolation in their relationship. In their own authenticity and lies. What emerges is an epic story. If I tell you my version of the memory often enough, will it become yours?

The play raises fundamental questions about RELATIONSHIP AND FAMILY VERSUS SELF-REALISATION in the 21st century. With growing opportunities and privileges, many people are seeking their very own individual path and are becoming increasingly critical when living and experiencing together demands compromise.

The unique mix between theatre, live music, movement and video makes the play unpredictable, every scene a surprise, the play a labyrinth, and the audience challenged in their role.

 

PSEUDOLOGIA PHANTASTICA is a declaration of love to the shared moment with the audience, to the power of theatre and the ancient ritual of storytelling and manages the balancing act between highfalutin nonsense and great seriousness.

FRONT BLATT.jpeg
FRONT BLATT.jpeg
157A1725.JPG

„Pseudologia Phantastica“ ist eine epische Performance über Beziehungen im Jahr 2021. Von alltäglichen Querelen über künstlerische Sinnkrise bis hin zur Frage, was man auf der Welt genau verloren hat. Dabei schafft die fulminante Performance den Spagat zwischen hochtrabendem Nonsense und grosser Ernsthaftigkeit. Im dramaturgisch schlau gebauten Wechselbad der Gefühle, scheuen sich die beiden nicht, sich Blösse zu geben.  Ob als Medea unter dem Trauertuch, ob mit dem Hellraumprojektor hantierend, ob rappend oder singend, Momo und Ben lassen es in ihrer „Pseudologia Phantastica“ so richtig krachen. Und das ist nach so viel pandemischer Bühnenabstinenz einfach nur mitreissend und heiter. Von der ersten bis zur letzte Minute."

Kaa Linder, SRF 2 Kultur

157A1775.JPG
157A1747.JPG

#SELBSTDARSTELLUNG

#AM RANDE DES WAHNSINNS

#EMOTIONALER GRENZGANG

#ADHS THEATER 

#absurd 

#DADAISTISCH

#TIEFSINNING

#GRENZÜBERSCHREITEND

#DICHT UND DICHTER

08.jpg
157A2748.JPG
157A1694.JPG
157A1937.JPG
Les%2520Memoires%2520dHelene%25203_edite
134086017_10220880968427618_8642097236730093668_n_edited.png

"Das herzerfrischendste Stück in dieser verlängerten Theatersaison!" Stefan Bus, Züritipp

Juri_Stöckli.tif
Les%2520Memoires%2520dHelene%25203_edite
A047_09032333_C004.00_02_45_24.Standbild

die Bedeutung deiner Karte:

UM WAS GEHTS?

Benjamin Spinnler- Spiel / Co-Regie
Martina Momo Kunz - Künstlerische Leitung / Co-Regie / Spiel
Sechs-Kelche.gif

Premiere: 29. Dezember- 9 Januar 2021 Fabriktheater Zürich

4./5. Februar 2012  Südpol Luzern

11/12/13 februar 2021 Schlachthaus Theater Bern

3/4. März 2021 ROXY Theater Basel

weitere Daten folgen!

In Koproduktion mit: Fabriktheater Zürich, Schlachthaus Theater Bern & Südpol Luzern

Künstlerische Leitung: Martina Momo Kunz

Spiel: Benjamin Spinnler, Martina Momo Kunz

Musik: Victor Hege

Coach/Co-Regie: Michael Finger

Szenebild: Zainab Lascandri

Bild: Claudia Popovici

Carte Blanche: Felix Felsen Iten

Öffentlichkeitsarbeit/Vermittlung: Sandra Schudel

Light: Viktors Zemeckas

Tondesign: Jonas Häni

Produktionsleitung: Thomas Péronnet

Gefördert von: Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, pro helvetia

Zainab Lascandri- Bühnenbild und Kostüm
Sandra Schudel- Öffentlichkeitsarbeit

Victor Hege - Spiel / Musik

Thomas Péronnet - Produktionsleitung
Michael Finger- Co-Regie / Coach
Claudia Popovici - Video / Foto
Viktoras Žemeckas aka Kuka- Lichtkonzept

Felsen Felix Iten- Carte Blanche

Jonas Häni- Sounddesign

bottom of page